Besondere Team-Erfolge
Wir freuen uns über die positive Resonanz von Klein und Groß...

  Artikel veröffentlicht in "freizeit&spiel", 03/2008

Das Spielschiff "MS Bingen" auf der Landesgartenschau in Bingen 2008
"Ein Schiff wird kommen... und meinen Traum erfüllen"

Sonderbauspezialist Spielplatzgeräte Maier hat mit dem grandiosen Spielschiff „Rheinkahn“ auf der Landesgartenschau Bingen 2008 wieder einmal unter Beweis gestellt, wie mit professionellem Know-how, durchdachter Kreativität und kundenorientiertem Teamwork das Thema Spielplatz zur beeindruckenden Erlebniswelt und zur einzigartigen standortspezifischen Attraktion ausgestaltet werden kann.

Für kleine & große KapitäneMit dem gigantischen, 50 m langen und 8 m breiten Themenspielplatz in Form eines für die Region typischen Frachtkahns hat der bis über die Bundesgrenzen hinaus erfolgreich agierende Hersteller ein fantastisches, dauerhaftes Highlight für kleine und große Kapitäne am idyllisch aufbereiteten Flussufer geschaffen. Weit über die auf 185 Tage angelegte Prachtschau der rheinland-pfälzischen LGS ist das Riesenspielschiff damit ein spannender Anziehungspunkt für die Binger Bürger ebenso wie für die Gäste und Touristen der sehenswerten Rheinstadt.
Der „Rheinkahn“, wohl eins der größten in dieser Form realisierten Spielschiffe, ist nicht nur eine der Sensationen, die den Besuch der Binger Gartenschau inmitten von Blütenpracht und Farbenzauber für Klein und Groß zum unvergesslichen Erlebnis macht. Die außergewöhnliche Gestaltung der neu entstandenen Spielflächen ist zugleich ein Paradebeispiel dafür, wie im direkten Dialog mit der Bevölkerung und den Beteiligten, in der Einbeziehung der lokalen Gegebenheiten und Besonderheiten und der lohnenden Investition in langfristige und umfassende Qualität gezielt und weitblickend nachhaltige Stadtentwicklung verwirklicht werden kann.
Auf diese Herausforderungen, der sich immer mehr Planer und Entscheider gerade im Hinblick auf die sogenannten „weichen“ Standortfaktoren wie Freizeitwert und Familienfreundlichkeit stellen müssen, hat sich das Kreativteam von Spielplatzgeräte Maier spezialisiert. Was Kunden heutzutage zu schätzen wissen, ist dabei die Kompetenz eines erfahrenen Herstellers der proaktiv als Projektpartner für Auftraggeber und Architekten auf Wunsch umfassende Leistungen bietet, die weit über ein attraktives Katalogsortiment hinaus gehen.
Zum Seitenanfang

  Ein Traumschiff nach Maß
3D-Visualisierung GesamtanlageSo standen die Experten von Spielplatzgeräte Maier in jeder Phase des Projektes „Fährschiff MS Bingen“ ihren Auftraggebern, den Organisatoren und Planern persönlich und vor Ort zur Seite – vom mobilen Fachberater im Außendienst bis zum sachkundigen Ingenieur und Statiker, der als Projekt- und Baustellenleiter die Umsetzung vom individuellen Kundenwunsch in ein schlüssiges Konzept, die gesamte fachmännische Realisierung von der ersten Projektidee bis zur schlüsselfertigen Übergabe betreut hat. Rund drei Monate haben die engagierten Maierschen Profis in Entwurfsvorschläge, Planungszeit und Beratung investiert, um in der Angebotsphase ein optimales Ergebnis mit dem Kunden und dem Architekten zu erzielen, und auch in der Auftragsphase stets flexibel auf neue Anforderungen reagiert.
„Persönlicher und umfassender Service, auf Wunsch zeit- und kostensparende Rundum-Leistungen aus einer Hand, das sind unsere besonderen Stärken, auf die sich unsere Kunden verlassen können,“ formuliert Inhaber Ernst Maier die Qualitätsmaximen seines Unternehmens. 2D-Draufsichten angepasst an die Geländevorgaben sowie aufwändige 3D-Pläne, um einen realitätsnahen Eindruck der gesamten Spielanlage in ihrem Umfeld zu visualisieren, gehören dabei ebenso zum kundenorientierten Angebotsprogramm der Maiers wie etwa die komplette Installation mit dem geschulten hauseigenen Montagetrupp und die TÜV-Abnahme vor Ort. Werterhaltende Ersatzteilbeschaffung in kürzester Zeit ist dabei selbst bei Sonderanfertigungen durch detaillierte CAD-Zeichnungen und die computergesteuerte Produktion der Traunreuter Hersteller sicher gestellt.
In nur acht Wochen hat die Mannschaft von Spielplatzgeräte Maier die gewaltige Spielanlage für die Binger produziert und in nur vier Wochen inklusive der Fundament- und Betonarbeiten spielfertig aufgebaut. Langlebige Qualität, höchste Sicherheitsstandards bis hin zur barrierefreien, behindertengerechten Ausgestaltung der Spielmöglichkeiten – das Traumschiff, wie es sich die Kinder für ihre Abenteuer gewünscht haben, bietet der Phantasie und spielerischen Begeisterung einen „sicheren Hafen“ sich zu entfalten.
Zum Seitenanfang
Steuerkabine mit RöhrenrutscheSpiel- & GeschicklichkeitsparcoursSpielbug für die Kleinen

  Spielspaß für alle
Im malerischen Schatten der Bäume, die als alter Bestand in das Spielschiff integriert wurden, und umgeben von großen aus den nahen Ufermauern stammenden Basaltlavablöcken, die Eltern und Großeltern gemütliche Sitzgelegenheiten bieten, eröffnet der „Fährkahn“ vielfältige Spiel-, Turn- und Erlebnismöglichkeiten für alle Altersgruppen, vom Baby bis zum Teen. Stolz ragt das doppelstöckige Führerhaus im Schiffsheck über das Gelände, da will jeder am großen Steuerrad und Sprechrohr einmal der Kapitän sein. Die geräumige Kajüte darunter ist, neben Tisch und Bank für kräftige Matrosenimbisse, mit einem witterungsgeschützten Sandspielbereich ausgestattet. Eine über zweieinhalb Meter hohe Röhrenrutsche bietet Wagemutigen einen rasanten Ausstieg zurück an Land. Klettern, hangeln, entern können die wackeren Rheinschiffer in der mittleren „Ladezone“, hier bieten Schwebebahn, Rutschstange und großer Kletternetzbogen eine Vielfalt an sportlichen Herausforderungen. Kurz ausruhen in der Hängematte, dann weiter auf den Umlauf- und Geschicklichkeitsparcours, über den mit Laufnetz, Hängebrücke, Balancierbalken, Wellen-, Ketten- und Gummisteg auch schwerer Wellengang zu bewältigen ist. Eingebettet in den Edelstahlbug mit abgestuften Podesten als Umlauf und Sitzbereich findet sich dann der Wasser- und Matschbereich für Kleinkinder, mit weiteren Sandspielgeräten, einer Kleinkinderrutsche, der Vertäuung des Schiffs als Balancierseil und natürlich die fröhliche Fahne, ohne die kein echter Rheinkahn in See stechen kann.
Zum Seitenanfang
  Visitenkarte Spielplatz
Spannende Erlebnismöglichkeiten für alle„Ich hab mich getraut, von der großen Rutsche!“, strahlt die kleine Lisa, und saust schon weiter zur Schwebebahn. Ihr älterer Bruder Paul hat dabei vorsichtshalber schon mal den leuchtend orangen Rettungsring an der Kajütenwand ins Auge gefasst. Die Eltern schmunzeln, und sind begeistert von dieser einmaligen Spiellandschaft. Sie sind weit angereist, um mit der ganzen Familie die Gartenschau zu besuchen und ruhen sich nun von all dem Gesehenen aus, während die Kleinen auf dem „Rheinkahn“ toben. „Das wäre toll, wenn es an unserem Wohnort auch so einen spannenden Spielplatz gäbe“, schwärmt der Vater.
Wie Freizeit- und Erholungsflächen zu hochwertigen Anziehungspunkten für Jung und Alt, für Einheimische und Gäste gestaltet werden können, und Spielplätze zu individuellen Visitenkarten für Lebensqualität vor Ort, das haben die Binger überzeugend vorgeführt. Hier haben die Verantwortlichen und Organisatoren zusammen mit starken, kompetenten Partnern effektiv und attraktiv mit Weitblick ein Stück Stadtgestaltung verwirklicht, das sich über lange Jahre sehen lassen kann.

Konzeption: Stefan Fromm, Freier Landschaftsarchitekt BDLA, Dettenhausen
Realisierung: Spielplatzgeräte Maier gGmbH, Traunreut
Zum Seitenanfang

Unsere Service-Hotlines:
 ++49-8669-786-10 Deutschland
 ++43-463-4991-91 Österreich
 ++41-71-690-0834 Schweiz
Wir rufen Sie kostenlos zurück!