Spielen mit Hotzenplotz, Zwackelmann & Co.

Otfried Preussler Spielplatz Ergolding

Besonders feierlich und mit hohem Besuch zelebrierte man kürzlich in Ergolding die Einweihung eines außergewöhnlichen Spielplatzes aus unserem Haus: Am Otfried-Preußler-Ring, der zentralen Straße eines Neubaugebiets mit 50 Bauparzellen in der niederbayerischen Marktgemeinde, wurde passend zum Namen ein Spielplatz mit zahlreichen Märchenfiguren Otfried Preußlers errichtet. Das zentrale Spielplatzgerät ist eine bunte Drei-Turm-Sonderanlage mit Burgcharakter aus der Serie „Fiasko“, in der sich unter anderem „Das kleine Gespenst“, „Uhu Schuhu“, „Zauberer Petrosilius Zwackelmann“ sowie „die Unke“ in Form von handgeschnitzten Holzfiguren verstecken. Um die vielseitige Spielkombination mit zahlreichen spannenden Auf- und Überstiegen wurden Spielplatzgeräte für Kinder verschiedener Altersstufen jeweils ebenfalls mit Bezug zu den Märchen Otfried Preußlers errichtet. So bewacht beispielsweise der „Rabe Abraxa“ ein kleines Hexenhäuschen und eine Spielwand lädt dazu ein, in die Rollen von „Räuber Hotzenplotz“, „Kasperl“ und „Seppel“ zu schlüpfen.

Otfried Preussler Spielplatz Ergolding

Der Einladung des Ersten Bürgermeisters Andreas Strauß zur Eröffnung folgten neben zahlreichen Marktgemeinderatsmitgliedern, Gemeindevertretern und Anwohnern auch die Tochter von Otfried Preußler, Dr. Susanne Preußler-Bitsch, und deren Ehemann. Nachdem die Kinder der Mittagsbetreuung Ergolding die Zeremonie mit dem Lied „Räuber Hotzenplotz“ eröffneten, gab Frau Dr. Preußler-Bitsch mit einem standesgemäßen „Abrakadabra“ das Zeichen für die Enthüllung der Märchenfiguren. Die Kinder zogen die weißen Hüllen von den Figuren und stürmten anschließend die neuen Spielplatzgeräte, um diese ausgiebig zu erkunden.

Zur Bildergalerie...

18.04.2017


Berichterstattungen in Print, Web und TV: